Zum Feiern, zum Essen, zum Schenken

An Weihnachten geht's ja immer auch um Traditionen. Bei uns hat es Tradition, dass wir Ihnen für die Feiertage besonders viel Wein empfehlen wollen. Braucht man ja auch: zum Feiern, zum Essen und zum Schenken. Ohne Wein alles ganz undenkbar. Deswegen gibt es diesen Monat nicht nur unser gewohntes Probepaket zum Essen, das Ihnen Ihr komplettes 6-Gänge-Weihnachtsmenü begleitet, sondern auch ein Schaumweinpaket zum Feiern und Anstoßen sowie ein Festtagsweinpaket mit Weinen, die auf ganz besondere Anlässe warten.
Details

Born to eat Wild

Welchen Wein wir wohl wählen würden, wenn wir Wild essen wollen? Diese wohlformulierte Frage stellen wir uns traditionell im November, inmitten der Wildsaison. Schließlich muss man sich auch so langsam Gedanken um das Weihnachtsmenu machen. Kaum ein kulinarisch versierter Haushalt kommt durch die Feiertage am Jahresende ohne ein festliches Wildgericht.
Details

Tête de Cuvée

Warum kaufen Sie in der Weinhandlung Kreis? Weil Sie Weine suchen, die mit größtem Qualitätsbewusstein in handwerklicher Perfektion nachhatig hergestellt wurden. Einen guten Eindruck von der handwerklichen Kunstfertigkeit unserer Kellermeisterinnen und Kellermeister vermitteln deren Cuvées. Unter Cuvée verstehen wir dabei technisch die Vermählung von Weinen, die in unterschiedlichen Gebinden ausgebaut wurden.
Details

Wein zum Kürbis

Haben Sie dieses Jahr auch schon einen von diesen kleinen, bunten Anhaltern mitgenommen, die gerade an jeder Straßenkreuzung stehen? Gemeint sind natürlich Kürbisse. Die haben gerade Hochsaison und peppen sowohl farblich als auch kulinarisch den Herbst auf. Klar ist: Wer sie nur als Deko oder Schnitzbastelei begreift, verpasst etwas. Die Sortenvielfalt von Hokkaido über Butternut bis Gorgonzola ist immens und zubereiten lässt er sich auch mannigfalitg. Schön ist natürlich auch der saisonale und regionale Charakter der Beerenfrucht. Was den Kürbis angeht, ist Deutschland nahezu Selbstversorger.
Details

Die Raritäten von morgen?

So langsam geht es in die heiße Phase der Weinlese für unsere Winzer. Normalerweise ist dies die Zeit zu der in freudiger Erwartung des neuen Jahrgangs die Traubenfrüchte der Arbeit im Weinberg geerntet werden. Vor allem bei einigen unser französischen Freunde hält sich die Freude allerdings in engen Grenzen: Spätfrost, Hagel und andauernder Pilzdruck machen diesen Jahrgang zu einer historischen Herausforderung mit teilweise dramatisch reduzierten Erträgen in vielen Weinregionen.
Details