Wein der Woche mit Michael Paukner (2)

Rou-rou-rouge Schwäbischer Landwein trocken 2018, Kreis
Dieser Cabernet Franc aus unserem eigenen Weinberg in Stuttgart-Degerloch wurde ohne zugesetzten Schwefel abgefüllt. Er bringt saftige Frucht an den Gaumen und besitzt einen geschmeidigen Nachhall. Weil er auch leicht gekühlt gut schmeckt, ist er absolut hochsommertauglich.

Curtis Amy / Dupree Bolton – Native Land (1963)
Nach dem ersten Schluck, leicht gekühlt, wie empfohlen, musste ich
sofort an ein Stück denken, welches ich in letzter Zeit öfters gehört habe, ‘Native Land’ , von der erstaunlichen West Coast Jazz LP Katanga! Die einzige Zusammenarbeit des Saxophonisten Curtis Amy und des Trompeters Dupree Bolton ist eine jener Platten, die einen vom ersten Ton an mitreißen und bis zum Schluss nicht loslassen. Könnte man daraus jetzt eine Analogie zum ersten Glas der Weinflasche stricken, denn diesen Wein vom schönen Stuttgarter Schimmelhüttenweg, möchte ich einfach auch immer weiter trinken, aber ich erzähle lieber noch ein bisschen zur Musik. Erschienen auf dem Pacific Jazz Label im Jahr 1963, ist die LP ein modales Meisterwerk, mit Wurzeln im Hard Bop, aber auch SoulJazz und Blues klingen an. Der hier fantastisch spielende Trompeter Bolton hat, wie in der ausführlichen Textbeilage dieser Tone Poet Pressung erzählt wird, traurigerweise die meiste Zeit seines Lebens in Gefängnissen verbracht, und ist nur überhaupt noch auf einer weiteren Aufnahme mit Art Farmer zu hören. Da die Tone Poet Vinyl Reissue Serie exzellent analog gemastert ist, und schon hier zu Hause fantastisch klingt, freue mich darauf, sie in Bernds neuer High Fidelity Bar auf seiner sagenumwobenen Anlage zu hören, und dazu trinke ich dann garantiert noch ein Glaserl vom rou-rou-rouge.

Kategorien: Wein der Woche.