Weinstube Klink

Wer eine heimelige Weinstube mit vorzüglichem Essen in Stuttgart sucht, wird in der Weinstube Klink fündig. Auch wenn die eigentliche Speisekarte mit zweierlei Maultaschen, Zwiebelrostbraten und einigen kleinen Snacks zum Wein doch sehr klein erscheinen mag, ist das noch lange kein Grund zur Panik.

Abhilfe schafft hier Thomas Brenner ausgiebige Tageskarte deren Inhalt von Stuttgart über Spanien bis Argentinien ständig wechselt. Und selbstverständlich wird all dies von hervorragendem Wein begleitet.

Öffnungszeiten Weinstube:

Montag: 18 – 23 Uhr
Dienstag: 18 – 23 Uhr
Mittwoch: 18 – 23 Uhr
Donnerstag: 18 – 23 Uhr
Freitag: 18 – 23 Uhr
Samstag: Auf Anfrage
Sonntag: Auf Anfrage

Kochen wie im Restaurant

Auch Thomas Brenner kocht mit ihnen. Es gibt zuerst eine Vorspeise, sowie wie Haupgericht. Kochen sie mit und erleben sie den Flair einer Weinbar bei ihnen zu Hause.

Zur Vorspeise startet er mit einem warmen Gemüse Salat.

Warmer Gemüse Salat

Für 2 Personen

-4 kleine Karotten mit grün
-4 Stangen weißer Spargel
-2 Frühlingszwiebeln (der festere untere Teil)
-1 Handvoll Erbsen gepult
-4 Radieschen (je nach Größe ganz oder halbiert)
-4 Brokoliröschen
-2 Tomaten geschält
-5 EL Olivenöl
-Saft einer halben Zitrone
-ein paar Kerbel und Basilikumblätter
-Maldon Sea Salt oder Fleur de sel
-evtl. 12 zerstoßene Koriandersamen.

Karotten und Spargel schälen, die geschälten Spargelstangen halbieren, die Tomaten achteln. Das Gemüse bis auf die Tomaten nacheinander in Salzwasser bissfest blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Für die Salatsoße 4 EL Olivenöl mit dem Zitronensaft verrühren. Eine Pfanne mit dem restlichen Olivenöl erhitzen und das Gemüse kurz darin schwenken, dann mit den Kräutern und der Salatsoße anrichten und mit Salz und den Koriandersamen würzen. Dazu passen hervorragend in derselben Pfanne mit etwas Olivenöl, einer zerdrückten Knoblauchzehe und Thymian geröstete Weißbrotscheiben oder Ziegenfrischkäse oder Meeresfrüchte oder alles zusammen …

Für dieses Rezept lässt sich je nach Jahreszeit unterschiedliches Gemüse verwenden. Testen Sie einfach, was gerade auf dem Markt angeboten wird und farblich und geschmacklich gut zusammenpasst.

Zu einer leichten Vorspeise wie dieser eignet sich eher ein frischer Weißwein. Bernd Kreis empfiehlt den 2021 Sauvignon blanc, Weingut Sander. Stefan Sanders Sauvignon aus Bio-Anbau zeigt viel reife Frucht im Duft und einen kräftigen Geschmack, der trotz sanfter Prägung und Fülle immer noch viel Frische bietet. Er passt ideal zu Gemüse allgemein und schmeckt ganz besonders lecker zu Spargel.

10,40  inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Zur Hauptspeise gibt es gebratene Lachsforelle auf Selleriecreme und Filderspitzkraut mit Rote Bete-Jus.

Lachsforelle auf Selleriecreme und Filderspitzkraut mit Rote bete-Jus

Lachsforelle:

-600 g Lachsforellenfilet mit Haut geviertelt
-Olivenöl
-Salz
-Pfeffer
-2 EL Butter

Die Lachsforelleauf der Hautseite in Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten – nach  2 – 3 Minuten wenden – die Butter dazugeben und neben der Flamme nochmal 2 Minuten ziehen lassen

Rote Bete-Jus:

-1 EL Butter
-2 rote Beten geschält und gewürfelt (ca 1 cm)
-1 Apfel geschält, entkernt und gewürfelt
-1 rote Zwiebel gewürfelt
-1 Teelöffel brauner Zucker
-0,25l Rotwein
-0,25 l Wasser
-1 Teelöffel Speisestärke
-ein paar geröstete Walnüsse.

Für die Rote Bete-Jus die Zwiebel, das Gemüse und die Äpfel in der Butter ein paar Minuten anschwitzen – mit dem Zucker karamellisieren und dem Rotwein ablöschen – das Wasser hinzufügen –  1 Stunde köcheln lassen (sollte um die Hälfte reduziert sein – eventuell etwas Wasser angießen ) – mit der in etwas Rotwein angerührten Speisestärke binden und durch ein Sieb passieren.

Filderspitzkraut:

-1 kleiner Kopf Spitzkraut längs geviertelt
-Mischung aus 3 Teelöffel Salz
-1/2 Teelöffel Koriandersamen
-1/2 Teelöffel Kreuzkümmelsamen gemörsert
-Sonnenblumenöl

Das Filderspitzkrautmit dem Sonnenblumenöl von allen Seiten einpinseln – mit der Salzmischung bestreuen ( den Rest aufbewahren) und im auf 230 °C vorgeheizten Ofen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech 35 Minuten rösten – dabei einmal wenden.

Selleriecreme:

-1 kleine Sellerieknolle geschält und gewürfelt ( ca 1 cm)
-200 ml Sahne
-200 ml Milch
-1 Zehe frischer Knoblauch geschält
-Zitronenabrieb
-Muskat
-Curry
-Piment d´Espelette
-Salz

Für die Selleriecreme die Selleriewürfel und die Knoblauchzehe in der Sahne – Milchmischung aufkochen und ca 20 Minuten köcheln lassen – mit einem Zauberstab pürieren – dabei nach und nach die Kochflüssigkeit zugeben bis eine homogene Creme entstanden ist – mit den Gewürzen und der Zitronenschale abschmecken.

Anrichten: 

Auf den Selleriecremespiegel das Filderkraut und die Lachsforelle anrichten, ein paar Walnüsse darüberstehen und mit der Jus beträufeln.

Tipp:

Die Jus, das Kraut und die Selleriecreme können schon vorher vorbereitet werden – einfach das Kraut nochmal 10 Minuten  in den Ofen geben – die Jus und die Creme während die Lachsforelle gart erwärmen. Funktioniert auch vegetarisch – den Fisch weglassen und den Spitzkrautanteil erhöhen oder ein paar Pilze dazu braten.

Zu diesem vorzüglichen Gericht empfiehlt Bernd Kreis den 2019 Penedès Vermell von Can Descregut. Ein extrafeiner Weißwein aus der seltenen Rebsorte Xarel-lo Vermell  mit viel Geschmack und nur 11,5% Alkohol.

18,60  inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Kategorien: Unsere Partner aus der Gastronomie.