EIL.GUT.HALLE

Wer träumt nicht davon am Ufer des Bodensees zu sitzen, mit vorzüglichem Essen und einem herrlichem Glas Wein?
Im EIL.GUT.HALLE in Lindau wird genau das Realität.

Direkt am Ufer des Bodensees im Lindauer Hafen gelegen bietet das EIL.GUT.HALLE die passende Atmosphäre für unvergleichliche Stunden. Für unvergleichliches Essen sorgen unterdessen die Küchenchefs Thomas Ablinger und Andrei Gradinaru. Ergänzend gibt es selbstverständlich besten Wein.

Öffnungszeiten:

Montag: ab 17:00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: ab 17:00 Uhr
Freitag: ab 17:00 Uhr
Samstag: ab 12:00 Uhr
Sonntag: ab 12:00 Uhr

Lieferservice:

Aktuell bietet das EIL.GUT.HALLE auch einen Lieferservice mit ausgewählten Speisen wie Burger, Wraps und Pasta. Zusätzlich können sie sich auch gleich noch die passenden Cocktails und Getränke gleich mit dazu bestellen.
Mehr Informationen finden sie hier.

Kochen wie im Restaurant

Daniel Stütz stellt ihnen eine eigentlich klassische Vorspeise vor: Tatar. Manch einer mag es abschreckend finden rohes Rind zu essen.

Wenn man jedoch ein wenig acht gibt und sich darauf einlässt kann man sich auf eine echte Geschmacksexplosion freuen.

Für 4 Personen.
-250g Rindfleisch frisch gehackt
-1/2 TL Salz
-etwas Pfeffer aus der Mühle
-1 EL Zwiebeln fein geschnitten
-1 TL Petersilie sehr fein gehackt
-1 EL Essiggurken fein geschnitten
-1 TL Kapern fein gehackt
-1/2 TL scharfer Senf
-1/2 TL Paprika Edelsüss
-1 TL Olivenöl
-1/4 TL Meerrettich
-1 Eigelb
-1 EL Tomatenketchup

Das Fleisch in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Öl, Cognac, Senf, Paprikapulver und Tomatenketchup gut vermischen. Dann die Zwiebeln, Essiggurken, Petersilie, Kapern, Knoblauch darunter mischen. Am Schluss das Eigelb mit dem Meerrettich beimischen und gut durchkneten, eventuell etwas nachwürzen.

-400g Geflügelfond,
-5 Blatt Gelatine
-1 EL Pommerysenf.

Geflügelfond aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Senf dazugeben. Die eingeweichte Gelatine unterziehen, auf ein flaches Blech mit Klarsichtfolie gießen, ca. 3 mm dick. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Mit einem kleinen, runden Ausstecher ausstechen.

Tartar mit frischen Himbeeren, Senfgelee, ein wenig Friese Salat, frischen Wiesenkräutern und frittierten Zwiebeln anrichten. Dazu Toast oder Walnussbrot servieren.

Gerade eine so feine aber doch auch kräftige Vorspeise wie Steak Tartar bedarf einer sorgfältigen Weinauswahl. Bernd Kreis empfiehlt den Terres Chaudes Saumur-Champigny 2019 der Domaine des Roches Neuves. Dies ist ein berühmter Cabernet Franc von der Loire, gehaltvoll und rassig zugleich, mit viel Frische und Länge.

27,70  inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Kategorien: Unsere Partner aus der Gastronomie.